2007

E I N L A D U N G
zu der
ordentlichen Generalversammlung
der Seegemeinschaft Pöttsching

 

Ort: Sportplatz / Halle
Zeit Samstag, den 18. August 2007, um 17 Uhr,

TAGESORDNUNG

Stimmberechtigt sind nur ordentliche Mitglieder der Seegemeinschaft. Als Eintrittskarte dient der (bezahlte!!) Erlagschein der aktuellen Mitgliedsgebühren
Anträge von Mitgliedern werden von der Generalversammlung behandelt, wenn sie bis spätestens acht Tage vor der Generalversammlung der Vereinsleitung schriftlich übermittelt werden.
Die Seegemeinschaft Pöttsching würde sich freuen, Sie bei unserer Generalversammlung begrüßen zu können.

Freundliche Grüße


Harald Bruckner
Seegemeinschaft Pöttsching
Obmann


Ein ruhiges Vereinsjahr neigt sich seinem Ende und damit seinem Höhepunkt zu:
der alljährlichen Generalversammlung der Seegemeinschaft Pöttsching.

Die Rasen sind gemäht, die Bäume geschnitten, das Wetter (sehr)gut, der Wasserstand ist so wie die Wasserqualität in Ordnung, die Nachbarn (fast immer ) ruhig, nicht mal die Fischer sorgen für aktive Unruhen. Es wird schön langsam Zeit, sich Sorgen zu machen.
Abgesehen von den schon im Vorjahr diskutierten Zahlungskonditionen der Rechnungen für den Oberflächenkanal, gab es in diesem Jahr keine gröberen Beschwerden, zumindest keine, die dem Vereins-Vorstand mitgeteilt wurden.
Man kann über die Kosten der Esterházy-GmbH sagen was man will, arbeiten tut sie recht ordentlich.

Auf unserem Internetforum – Sie kennen es nicht? – auf : http://www.poettschingsee.at/ DISKUSSIONSFORUM
beginnt ein kleiner Trieb zu grünen – natürlich geht’s ums Auto – über was denn sonst können Männer in der Öffentlichkeit reden. Andere wesentliche Probleme sind aber keine bekannt.

Thema Grünschnitt:
Die Herbstaktion verlief zwar – logistisch – problemlos. Die teilweise erwarteten, aber auch überra-schenden Aktionen der See- (und gerüchteweise - sonstigen) Anrainer haben doch für erhebliche Kosten gesorgt, die das geplante Budget bei weitem gesprengt hatten. So kann es nicht weitergehen. Alternativen werden wir bei der GV besprechen.

Die Pflege der neuen Uferumrandung am kleinen See stellt sich recht problematisch dar. Einerseits soll man fleißig gießen, damit der - gewünschte – Bewuchs recht grün und üppig wird, andererseits wächst damit das ungewünschte Grün – wie üblich – viel stärker und schwer beseitigbar, rasch nach. Die steile Böschung macht die Pflege naturgemäß schwerer. Die Esterházy-GmbH denkt darüber nach, bzw. hat einmal selber eingegriffen. An einer Dauerlösung wird gearbeitet. Vorschläge sind willkommen, die GV bietet dafür eine gute Möglichkeit

Thema Sportplatz:
Der Sportplatz wird zwar von Herrn Spindler fleißig gemäht, die Maulwürfe sind aber mindestens genau so fleißig und so schwankt die Wiese immer wieder zwischen Viel-loch Golfplatz mit etlichen (Erd)Bunkern und abwechslungsreichem Fußballfeld. In diesem Zusammenhang noch eine eindringliche Erinnerung an alle stolzen Hundebesitzer: Der Sportplatz ist für Menschen da – und kein Hundespielplatz und vor allen Dingen, kein Hundeklo!! Bitte also mitdenken und Hunde keinesfalls auf den Sportplatz mitnehmen oder dort mit ihnen spielen!!!


Thema Oberflächenkanal:
Die gesamten Kosten der Renovierung betrugen über 660.000 €, das umfasst natürlich wesentlich mehr, als nur die Kosten für den Oberflächenkanal. Aber im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde der
Oberflächenkanal gebaut. Die an die Seebewohner weiterverrechnete Summe – wie vorher bekannt – und zähneknirschend anerkannt, betrug ca. 220.000 €. Diese wurde bereits verrechnet und (fast) voll-ständig bezahlt.
Wie ich aus eigener Test-Erfahrung mitteilen kann, funktioniert der Oberflächenkanal recht gut. Auch die extremen Regenfälle des Frühjahres haben weder den Oberflächenkanal – noch (erfreulicher Weise) den Fäkalkanal zum Übergehen gebracht.
Die teilsanierte Straße bleibt – laut E-GmbH bis auf kleinere, laufende Ausbesserungsarbeiten, so wie sie ist. Zumindest sind keine gröberen Arbeiten in naher Zukunft geplant. Wenn ich um den See gehe, kann ich das nicht ganz glauben, so ab Parzelle 90 bis 105 ist die Straße doch schon ziemlich baufällig. Wieder ein Diskussionspunkt für die GV

Thema Pachtverträge
Da gibt es nichts neues, weder angenehme (keine Verbilligungen, keine Laufzeitverlängerungen J) aber auch nichts –allgemein – unangenehme Neuigkeiten. Es kam – bisher - noch zu keinen Enteignungen und auch bei Verkäufen zu keinen Versteigerungen.
Die Gemeinde Zillingtal hat (wieder einmal) einige Flächen zu Bau/Erholungsgebiet umgewidmet. Unseres Wissens, gibt es (noch) keine Interessenten dafür. Die E-GmbH denkt auch noch darüber nach Es gibt aber keinerlei Präferenzen, zusätzliche Pächter in der zweiten Reihe anzusiedeln. Vorerst wurden lediglich bestehende Pächter nach Interesse befragt.

Thema „Badegrund“ - Verbindungsteil zwischen den Seen
Wie erst jetzt (mir) bekannt, kommt es hier anscheinend zu einer wunderbaren Schlüsselvermehrung – zumindest zu einem, besonders an heißen Tagen, und wann war es bisher nicht heiß, starken Zustrom abkühlungswilliger „Fremdlinge“. Nachdem diese sich nicht nur „kühlen“, ergibt sich besonders durch den Gänsehäufeleffekt ein Problem. Das kann so nicht bleiben. Sachdienliche Hinweise können wir bei der Generalversammlung besprechen.

Thema Generalversammlung
Sollten Sie nur dieses Rundschreiben in der Hand halten und keine Einladung zu GV 2007 gesehen haben, diese findet am Samstag, den 18. August 2007 um 17Uhr am Sportplatz, in der Halle statt. Diesmal gibt es keinen Plan für ein geselliges Beisammensein – was dieses allerdings nicht ausschließen soll, ungeplante Feste sind meist die besten.

Thema Verein
Sie sind gerne aktiv, bewegen sich gerne in grüner Natur, haben ein Herz für Grünwuchs, Umwelt, Klima, Sportplatz, Fische, Wasserqualität und die Allgemeinheit? SIE fehlen uns! Wir brauchen SIE – als - „Umweltbeauftragte(n)“, sowie SIE – als zusätzliche(n) „Sportreferenti(e)n“, d.h. als Hilfe für die Instandsetzung/-haltung des Sportplatzes. Es wäre schön, wenn SIE BEIDE bei uns mitarbeiten und sich dafür melden.
Budget:
Es ist zwar ein relativ ruhiges Jahr gewesen, besonders im Vergleich zu den Jahren davor, aber auch in ruhigen Jahren vermehrt sich ein Vereinsbudget nicht von alleine, dazu brauchen wir wiederum Ihre Unterstützung. Trotz (natürlich) sparsamster Vereinsführung, die Pflege der Vereinsflächen, Versi-cherungen, Steuern und Abgaben, kosten immer mehr (wem sage ich das) diese Kosten (und der Ver-sand z.B. dieses Briefes) nagen an unserem Guthaben.
Bitte vergessen Sie daher nicht unsere (geringen) Clubgebühren (25 €) – am Besten gleich heute – einzuzahlen. Auch wenn nicht bei allen Schreiben ein Erlagschein beiliegt, bitte rechtzeitig zahlen. Natürlich ist auch eine Spende immer herzlichst willkommen
Wir bedanken uns besonders bei den Zahlern des letzten Jahres – da lag kein Erlagschein bei – und er-suchen die „Nichtzahler“, dies nachzuholen. Am Betrag kann es ja nicht liegen – also war es pure Vergesslichkeit.

25€ für die Umwelt, für das Gemeinwohl und für ein gutes Gewissen – und für ein Jahr!

Unsere Bankverbindung:
RAIFFEISENBANK in EISENSTADT
BANKSTELLE POETTSCHING
Kontonummer 3.502.598
BLZ.: 33135

 

Mit freundlichen Grüßen

Seegemeinschaft Pöttsching
Harald Bruckner