2016

Bericht von der GV als pdf

 

PROTOKOLL
52. Generalversammlung

Termin:                       27. August 2016
                                   Beginn um 17:00 Uhr
                                   Ende um 18:10 Uhr   
Ort:                             Halle-Sportplatz

Teilnehmer:
Vorstand:                    Bruckner, Preier, Ziegler, Zwitkovits, Schwarz-Kassaprüfung                                             entschuldigt: Heiter, Pajer
Mitglieder:                 ca. 30 Personen

TAGESORDNUNG
Vereinsrechtliches
Bericht Obmann
Bericht Kassier
Bericht Rechnungsprüfer
Änderung - Statuten - Kontozugang
Entlastung des Vorstandes
Wasser – Qualität
Fischerei
Allfälliges
Schlussworte

Bericht Obmann:
Harald Bruckner begrüßt die anwesenden Mitglieder und eröffnet die Versammlung.

Änderung - Statuten
Die Änderung der Statuten ist wegen Geldangelegenheiten erforderlich.
..... statt gemeinsen Kontiozugriff, jeder einzeln also das UND wired ODER ersetzt , das "gemeinsam" wird gelöscht - andernfalls kein E-Banking mehr!

§ 12)    Schriftliche Ausfertigungen und Bekanntmachungen des Vereins sind vom Obmann / der Obfrau und vom Schriftführer / der Schriftführerin, sofern sie jedoch Geldangelegenheiten betreffen, vom Obmann / von der Obfrau ODER vom Kassier / von der Kassierin zu unterfertigen. Alltägliche Schriftstücke können vom Obmann / von der Obfrau ohne Gegenzeichnung unterfertigt werden.


Die Änderung der Vereinsstatuten §12 wurde einstimmig durch die Mitglieder beschlossen.

 

Esterhazy’sche Betriebsges.mb.H
Ing. Janisch und DI. Widder hätten das Kommen zur GV zugesagt, jedoch wieder abgesagt.
Zuständig neu:  Ing. Janisch – Verträge und Pacht
                           DI. Widder – Straße, Wasser, Technik
                           Mag.(FH) Aloisia Weberndorfer-Schriefl, MA – Teamleitung Immoverwaltung

Pachtvertrag
Vertragsmuster liegt vor und wird auf unserer Homepage veröffentlicht

Kanal Abrechnung
eine Durchflussmessung ist nicht erfolgt, zu teuer und würde für uns nicht gut ausgehen -
Esterhazy wird die Verrechnung über die Betriebskosten durchführen.
Die Kosten senken sich nach Intervention der Seegemeinschaft damit von ca. 170 € auf 125 €.
Kanalgebrechen – Kanalspiegelung wird im September durchgeführt um fest zu stellen, ob und was am Kanal saniert werden muss.

Straße
Schlammproblem mit Wasserrinne bei Parzelle 70 ff
Die Rinne wird im September 2016 ausgegraben
Straße 1 und 2  - Sanierung im Herbst 2017 nach Kanalsanierung
Vorgarten -  Begrenzung wie Pfähle und Eisenstangen – werden bei der Straßensanierung entfernt – Vereinheitlichung, ansonsten müsste es zur Pacht dazugerechnet werden!

Bepflanzung
Die Gärtner wurden darauf hingewiesen, dass die Birken bei Arbeiten verletzt wurden.
Die kaputten Birken werden im Herbst neu gepflanzt.
R-Parzellen (Feld) - der Bauer ackert jetzt rauf und runter , somit weg von den Gründen
Die Büsche bei der Sportplatzkurve wurden gestutzt.
Der Schnitt der Bepflanzung auf der Insel erfolgt von Esterhazy. Das Laub der Inselbäume ist  für den See kein Problem.
Die Holzsäulen knapp unter der Wasserfläche, vor der nördlichen Spitze der Halbinsel sind
gefährlich und sollen entfernt werden.

Bericht Kassier:
Isolde Zwitkovits erläutert den Jahresabschluss 2015
Mitglieder: 60 (davon 14 Fischer)

Einnahmen:  € 1.490,00
Ausgaben: € 635,21
Ergebnis 2015: € 854,79
Vereinsvermögen: € 15.167,94

           

Bericht Rechnungsprüfer:
Dr. Schwarz hat die Finanzen geprüft.
Die Kassa wurde ordentlich, sowie die Buchungen korrekt durchgeführt.

Entlastung vom Vorstand:
Dr. Schwarz stellt den Antrag zur Entlastung.
Die Entlastung wird einstimmig durch die Mitglieder beschlossen.

Wasserqualität:
Wassergutachten liegt vor und wird auf unserer Homepage veröffentlicht

Pöttschinger See:
Auszug Gutachten vom 04 07 20167 Prüfbericht 241P-2016:
Die bakteriologischen Befunde beider Sichtproben sind einwandfrei.
Der See ist für Badezwecke sehr gut geeignet.

Kleiner Pöttschinger See:
Auszug Gutachten vom 04 07 20167 Prüfbericht 240P-2016:
Der bakteriologische Befund ist einwandfrei.
Der See ist daher für Badezwecke geeignet.
Zum Wasserprojekt DWS folgende Informationen:
Die Wasserpflanzen sind in den Enclosure (Kunstofftuben) sehr gut angewachsen.
In der Flachwasserzone wurden zwei Bereiche definiert, wo entsprechende Pflanzen ausgesetzt wurden. Diese Bereiche sind durch Netze gesichert, damit die Pflanzen vor Fischfraß gesichert sind.
Bis 2017 sollten die Pflanzen gut angewachsen sein. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen kann davon ausgegangen werden. Die Netze können dann wieder entfernt werden. Die Pflanzen sollten sich dann bereits so etabliert haben, dass ihnen auch der Fraß druck der Fische nicht mehr sehr viel ausmacht.
Parallel dazu wird versucht, den vorhandenen Fischbestand zu optimieren.
Der Fischbestand ist ein wesentlicher Puzzlestein im Gesamtökosystem vom See.
Der Zander ist ein idealer Fisch und für die Balance innerhalb des vorhandenen Fischbestandes wesentlich. Junge Zander sind schwer zu bekommen, sehr teuer und ein sehr empfindlicher Fisch. Die Umstellung auf ein anderes Wasser setzt dem Zander zu, wenn sie aus einer Aufzuchtanlage stammen. Der Zander benötigt zum Laichen einen strukturierten Untergrund. Daher wurden heuer Zandernester (Matten) im Pöttschinger See ausgebracht, um die vorhandene Population zu stärken. Die Zandernester wurden von der vorhandenen Population sehr gut angenommen. Zahlreiche Jungfischschwärme wurden heuer bereits registriert.
Als zusätzliche Maßnahme wird voraussichtlich im Herbst 2017 ein Tiefenbelüfter im Nordbecken des Sees installiert. Der Tiefenbelüfter soll für einen höheren Sauerstoffgehalt in der Tiefenwasserzone sorgen. Dadurch wird die Rücklösung von Stoffen wie z.B. Eisen, Mangan und Phosphor aus dem Sediment verhindert und sorgt für weniger Trübe im Gewässer. Mit diesen Maßnahmen sollte 2017 die Sichttiefe auf über 2m möglich sein.

Fischerei:
Fischereiobmann Helmut Pajer übermittelt schriftlich die Besatzliste welche an die BH gemeldet wird.
Mitglieder: 14
2015/2016:                                                    2016/2017 geplant:
75 kg Zander                                                  200 kg Zander
350 kg Karpfen                                              100 kg Hecht
700 kg Karpfen                                              100 kg Futterfische
54 kg Futterfische

Allfälliges:
Es liegen Beschwerden vor, dass Gäste von Siedlern (bzw. allenfalls unsere Siedler selbst) den allgemeinen Badebereich manchmal verschmutzt hinterlassen (leere Flaschen, Zigarettenstummel, Essensreste usw.)
Nachbarschaftsstreit sollte wenn möglich vermieden werden.
Kinder sind mitunter etwas lauter, Kinder machen auf jeden Fall keinen Lärm.
Es gilt die Siedlungsverordnung der Esterhazy’sche Betriebsges.mb.H.

 

Harald Bruckner bedankt sich bei den anwesenden Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern
für die Unterstützung.

Die Sitzung wird um 18:10 Uhr geschlossen.

 

VOR DER SITZUNG:
Termin:                       15:30 Uhr
Ort:                             Sportplatz
Die „Halle“ und der Sportplatz brauchten ein bisschen Pflege und Sanierung,
nichts Großartiges, nichts Schwieriges, einfache Instandhaltung, Grün-Faconnierung bzw. Strauch- und Rasenschnitt, Hallen-Reinigung und auch Vorbereitung für die Generalversammlung.

Danke an die freiwilligen Helfer:
Harald Bruckner
Gustl Fürst
Manfred Preier
Christine & Karlheinz Schwarz
Isolde & Hermann Zwitkovits

 

NACH DER SITZUNG (BOTTLE-PARTY) :
Termin:                       18:10 Uhr
Ort:                             Halle-Sportplatz
Im Anschluss an die Generalversammlung gab es noch ein kurzweiliges und vergnügliches Beisammensein. Für ausreichend Speis und Trank war gesorgt.

Danke an die Speisen- und Getränkespender:
Familie Blühberger
Familie Bruckner
Familie Molecz
Manfred Preier
Familie Zwitkovits
Familie Zeman
Claudia Weissenböck

 

Seegemeinschaft Pöttsching
Norbert Ziegler
Schriftführer Stv.

 

 

 

Generalversammlung 2016

 

Termin: Samstag 27. August 2016 - Sportplatz

Treffpunkt 15:30 Uhr Sportplatz
Offizieller Beginn GV 17:00 Sportplatz - Halle

 

E I N L A D U N G

Einerseits um das  Gemeinwesen zu fördern und andererseits um den Fitness - und Gesundheitsanspruch Genüge zu tun, haben wir uns heuer was Besonderes einfallen lassen.  Die „Halle“ und der Sportplatz braucht(en) ein bisschen Pflege und Sanierung, nichts großartiges, nichts schwieriges,  einfache Instandhaltung, Grün-Fassonierung  bzw. Hallen-Reinigung und auch Vorbereitung für unsere GV und einem gemütlichen Nach-GV-Beisammensein – so gewünscht!  

Alle Kontakt- und Mit-Tun-freudigen werden gebeten ab 15:30 am Sportplatz bei Grünschnitt-, Reinigungs- und Vorbereitungsarbeiten mit zu helfen.   Diverse Strauch- und Baumscheren, sowie Rechen, Scheibtruhen  und Mistgabeln  wären hilfreiche Instrumente. Pessimisten und Heilkundige können ja einen Erste-Hilfe-Koffer mitbringen.

Es  wäre auch die Mitnahme von Ess- und Trinkbarem erwünscht  - für „nach der GV“  -  früher hieß das Mal  „Bottle-Party“

Was genau zu tun sein wird, weiß Isolde Zwitkovits, die z.Z, zwar in USA weilt – aber (hoffentlich) rechtzeitig zurück sein wird um die Veranstaltung zu koordinieren.

Nähere Auskünfte und Anfragen per Email, im Diskussionsforum, in Facebook oder… – jene, die noch keine SM Erfahrung haben, können auch bei unseren Anschlagstafeln vorbei schauen.
(SM = social media :)

VeranstaltungskoordinatorInnen wären gesucht, in bisschen Organisationstalent und Email-Zugang von Vorteil. Bezahlung laut NGO-KV , d.h. mit Applaus.

Ich bin überzeigt, dass dies eine sehr kurzweilige, vergnügliche Veranstaltung werden kann – es liegt an uns.

 


TAGESORDNUNG GV 17 Uhr

 

Eingeladen sind alle Anrainer der Pöttschinger Seen, stimmberechtigt sind nur ordentliche Mitglieder der Seegemeinschaft.
Anträge von Mitgliedern werden von der Generalversammlung behandelt, wenn sie bis spätestens acht Tage vor der Generalversammlung der Vereinsleitung schriftlich übermittelt werden.

 

 

 

 

 

Sie haben keinen Internetzugang  (wie haben Sie den dann das hier erfahren?)
und möchten die Informationen per Post zugeschickt bekommen?
Gerne  - sobald sich wer findet, den Postversand oder die Verteilung durchzuführen 
ich drucke die Informationen gerne und in jeder Stückzahl
auch Adressetiketten könnte ich zur Verfügung stellen

 

Wichtig - ordentliche Mitglieder der Seegemeinschaft Pöttsching:

Ordentliche Mitglieder sind jene, die Ihre Vereinsgebühr regelmäßig und vollständig, zumindest die letzten drei Jahre, bezahlt haben.
Sollten Sie bis dato noch immer kein (zahlendes) Mitglied unserer Seegemeinschaft sein, können Sie dies leicht nachholen:
Zahlen Sie bitte den Beitrag für ein Jahr = € 25,-
+ der Einschreibegebühr = € 0,-
= insgesamt € 25,- ein,
unter Nennung von Name und Parzelle!

€25,- für die Umwelt, für das Gemeinwohl und für ein gutes Gewissen – und für ein Jahr!


 


Mit freundlichen Grüßen

Seegemeinschaft Pöttsching
Harald Bruckner