1998 08 30

Sehr geehrte Damen und Herren !

Sehr geehrtes Mitglied !

 

Nachstehend wollen wir von der Generalversammlung vom 23.8.98

berichten und Ihnen Beschlüsse und Anregungen zur Kenntnis bringen.

  1. Bericht des Obmanns und Diskussion über anstehende Probleme: Die Bäume vor dem Sportplatz wurden bis jetzt, trotz Zu- sage der BEWAG nicht geschnitten. Ein Wasserrohbruch in der Hauptleitung wurde behoben. Seewasserproben werden in Auftrag gegeben. Der Abfluss des Regenwassers im Bereich Straße I an der tiefsten Stelle funktioniert nicht, das Einlaufgitter bzw. der Sickerschacht kann das Wasser nicht aufnehmen und der größte Teil rinnt in den neuen See, der dadurch stark verschmutzt wird. (Kontaktaufnahme mit der Güterdirektion) Die Impfung der Fische ist völlig unbedenklich kein Anti- biotikum. Bäume in Ufernähe und Sträucher und Bäume an den Grund- grenzen sind immer wieder Anlaß zu Beschwerden. (Seeverunreinigung und Nachbarstreitigkeiten) Verschmutzung der Zäune durch Hunde: ebenfalls Beschwerden.
  2. Brauchen wir den Sportplatz ??? In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Akten von Vandalismus am Sportplatz: Tischtenniseinrichtungen werden beschädigt, Eternitplatten am Dach eingetreten, Wände verschmiert, usw. Die Eltern halbwüchsiger Sprößlinge werden aufgerufen sich dieses Problems anzunehmen. Es wurden auch Stimmen laut, den Sportplatz ganz aufzulassen. Wir ersuchen Sie, uns diesbezüglich Ihre Meinung zu über- mitteln. (Siehe Anhang)
  3. Da die Erdverkabelung sicher in absehbarer Zeit von der BEWAG durchgeführt werden wird und bei der Gelegenheit auch die Straßenbeleuchtung neu kommen muß, möchten wir Sie schon heute fragen: Abstand 35,00 m oder 70,00 m ? (Anhang) Vorschlag aus den Reihen der Mitglieder: ein Seefest zu veranstalten, aber nicht mehr am Sportplatz, sondern bei einem Heurigen (so wie die Fischer früher). Ein Feuerwerk könnte dann am darauf folgenden Abend stattfinden. Frage im Anhang.
  4. Die Sonderdeponie in Pöttsching ist zur Zeit nur Freitag zwischen 13 und 17 Uhr geöffnet. Frage: Soll die Seegemeinschaft versuchen einen zusätzlichen Termin am Samstagvormittag zu erreichen ? (Anhang)
  5. Bericht des Kassiers: Saison 1997 - 98
    Einnahmen 37.600,00
    Aufwendungen (Miete, ect.) 21.256,00
    Vereinsvermögen: bar : 2.634,00
    Konto: 1.948,25
    Sparbuch 220.212,82
    Es wurde beschlossen den Mietgliedsbeitrag für heuer einzuheben,.
  6. 1999 findet statutenmäßig eine Neuwahl des Vorstandes statt und wir ersuchen interessierte Damen und Herren, sich für eine Mitarbeit im Verein zu melden.

 

 

Wir wünschen für den Rest der Saison schöne Tage.

Für den Vorstand:

Wolfgang Blovsky
Schriftführer